Mein Leben voller Feenstaub und Konfetti (schön wärs!) von Emma Flint

Mein Leben voller Feenstaub und Konfetti (schön wär’s!)

Ausstattung:Mit Glitzerlack auf dem Cover

Autor: Emma Flint

ISBN: 978-3-401-60490-9

Alter: ab 10 Jahren

 

 

Klappentext:

Lenis Plan an der neuen Schule: Bloß. Nicht. Auffallen. Schließlich ist dort ihre ältere Schwester Fiona der unangefochtene Star und Leni will sie auf keinen Fall blamieren. Leichter gesagt als getan, wenn man eine große Klappe hat: Erst wird Leni zur Klassensprecherin gewählt, dann muss sie vor der gesamten Schule einen gewagten Wetteinsatz einlösen. Ein Leben voller Feenstaub und Konfetti? Schön wär’s! Stattdessen Schwesternzoff ohne Ende. Um sich mit Fiona zu versöhnen, beschließt Leni, sie mit ihrem Schwarm zu verkuppeln. Doch Lenis Chaos-Magnet lässt einfach nicht locker …

 

Quelle: Arena Verlag

 

                           

Zum Cover:

An dem Cover kann man sich gar nicht satt sehen! Ich liebe die vielen kleinen Motive und Details, die bunten Farben, die süßen Zeichnungen und natürlich darf es nicht an Konfetti und echtem Feenstaubglitzer auf der Schrift fehlen! Die Farben sind toll kombiniert und es strahlt einen nur so an! Bei der Schrift gefällt mir, dass es nicht nur mit Glitzer verziert ist, sondern auch, die Farben innendrin sich ändern und ineinander verlaufen.

Der Titel ist zu hundert Prozent richtig getroffen, klingt frech, witzig und einladend!

 

Zum Inhalt:

Das Buch ist unglaublich herzerwärmend Es ist eine wundervolle Geschichte über zwei Schwestern, aus der Sicht von der 10-jährigen Leni, die alle ihre Sorgen in ihr Tagebuch schreibt. Zum Beispiel wie fies ihre ältere Schwester Fiona zu ihr ist und dass sie in ihrer Schule mit Zicken, Brüllios und anderen Katastrophen zu kämpfen hat. Leni ist ein wirklich außergewöhnliches Mädchen und ich mag ihre Art sehr.  Sie schreibt so lustig und zieht Peinlichkeiten und Missgeschicke nur so an! Den Magneten besitze ich übrigens auch. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Ich besitze ja auch eine kleine Schwester die genauso alt wie Leni ist und ich habe sie dazu gedrängt, das Buch auch bald möglichst anzufangen. Ich denke sie kann sich sogar noch besser Leni verstehen.

Ich bin wirklich super in das Buch eingestiegen. Ich war anfangs erst verblüfft, dass Leni erste 10 (bzw. fast 11) ist. Trotzdem lässt sich das Buch auch für eine Vierzehnjährige super lesen! Schön finde ich auch, dass das Buch nochmal in Tagebuchform geschrieben wird. So fühlt man sich der Protagonistin näher und es hat einfach einen persönlicheren "Touch". Das Lesen macht auch nochmal mehr Spaß, bei der liebevollen Gestaltung wie den Herzchen, dem Konfetti, Regenbögen und der Schriftänderung, wie beim Datum und der Uhrzeit (auch eine sehr gute Idee mit der Zeit).

 

Die Handlung ist sehr spannend und nie wird es langweilig. Das Lustige ist, dass meine Schwester auch 11 ist und draußen jede freie Minute Rollschuh fährt und ich erkenne mich ebenfalls ein bisschen in ihrer großen Schwester Fiona wieder. Wenn man ein Geschwisterpaar ist entsteht definitiv nochmal mehr Verbindung zu dem Buch und Leni! Die ist ein übrigens sofort sympathisch und ich liebe den humorvollen Schreibstil! Er ist nicht zu kindlich, aber auch nicht zu erwachsen, sondern genau richtig!

 

Die Seiten fliegen nur so dahin und ich komme superschnell durchs Buch! Ich finde es gut, dass es nicht sofort losgeht mit der Einschulung, sondern ich erst einmal Lenis Leben und ihre Familie in Ruhe kennenlernen kann.

 

Ein bisschen fühlte ich mich auch in die Zeit zurückversetzt, in der ich eine Fünftklässlerin war und mit allerlei Problemen zu kämpfen hatte. Die Autorin versetzt sich jedenfalls super in die Sicht einer Zehnjährigen und man ist ganz gespannt, wie es denn jetzt in der Schule weitergeht.

 

Die Lachflashs kommen in der Geschichte übrigens nie zu kurz! Immer wieder muss ich über Lenis Art schmunzeln und es wird auf jedenfalls turbulent! Von brisanten Radtouren durch Schulfluren, schmachtenden Teenager-Schwestern im Bus, Brüllios, Stickys (Was da mit dem Buch zu tun hat müsst ihr selbst herausfinden) und verschwundenen Hamstern ist alles dabei!

 

Fazit: Ein tolles Buch, über Freundschaft, Liebe und Schwestern! Die Protagonistin, die alle ihre Erlebnisse in Tagebuchform schreibt ist einem auf Anhieb sympathisch! Die Geschichte gefällt mir total gut und ich erkenne mich und meine Schwester so oft darin wieder! Es ist das perfekte Buch für Schwestern! Mit konfettireichen Abenteuern hat es dieses Buch definitiv in mein Herz geschafft und ich vergebe sehr gerne 5 Sterne!