Prinzessin Undercover, Band 1: Geheimnisse von Connie Glynn

Hardcover
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Maren Illinger
ISBN: 978-3-7373-4128-8
400 Seiten, gebunden
FISCHER KJB
Ab 12 Jahren

Klappentext:

 

»Ich wollte immer nur eins: keine Prinzessin mehr sein. Und dann lande ich in einem Zimmer mit einem Mädchen, das von Prinzessinnen besessen ist!«
Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein. 
Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen. 
Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen - ohne zu wissen, welche nun die echte ist ...
Nur mit Mut, Entschlossenheit und absoluter Loyalität können die Freundinnen sich gegenseitig retten. Denn Prinzessin ist mehr als ein Titel - Prinzessin bist du im Herzen!

 

Quelle: Fischer Verlage

Meine Meinung:

 

Cover:

Das Cover ist einfach sagenhaft! Ich finde die Silhouette des Mädchens mit einer Krone auf dem Kopf eine super Aufmachung und die Farben sind toll gewählt. Das kräftige Lila-Violett mit dem Hauch Rosa und den glitzernden Sternen ist atemberaubend. Man muss einfach nach dem Einband greifen und darüber streichen, wenn man es sieht. Dazu noch die schöne Handlettering Schrift und das Buch ist gekauft! Doch nicht nur das Cover ist toll, auch der Inhalt ist bezaubernd!

 

Inhalt:
Ich war sofort in der glamourösen Welt von Rosewood Hall gefangen. Rosewood Hall ist DAS Internat für Teenager berühmter und reicher Eltern. Und vielleicht auch für eine Prinzessin ....
Mittendrin ein eigentlich ganz normales Mädchen: Lottie! die alles gegeben hat um auf diese Schule zu kommen und es mit einem Stipendium geschafft hat. Lottie war mir gleich sympathisch und ich fand es rührend zu lesen, wie sehr sie sich freut auf das Internat gekommen zu sein. Für sie ist es nicht Selbstverständliches, denn ihre Mutter ist gestorben und sie hat nicht besonders viel Geld.

 

Das Lesen war ein echter Genuss! Der Schreibstil ist locker leicht und flockig. und auch die Idee mit den drei Häusern namens Ivy, Stratus und Conch war echt cool. Nach wenigen Seiten war ich total verliebt in die Schule und bin tief in dieser Welt versunken. Ich war total entzückt von der Beschreibung des Internats und nach dem Lesen des Buches habe ich total Lust auch auf so ein Internet zu gehen. Ich bin nur so über die Seite geflogen und ich war ganz verzaubert von den liebevoll erschaffenen Charakteren an und traumhaften Orten der Schule wie die Bibliothek, den Garten und andere geheime Plätze.


Das Internet Rosewood Hall hat gemütliche und geheimnisvolle Orte, eine Menge Auswahl an Fächern und Kursen und nur die beste Qualität. Ein echtes Luxusinternat! Doch keinesfalls wirkte die Schule hochnäsig oder eingebildet auf mich, sondern wie ein echtes Zuhause. Hier zählt: Ohne Fleiß kein Preis! Schließlich kommt Lottie, die sich nichts sehnlicher wünscht, als eine Prinzessin zu sein, mit Ellie auf ein Zimmer. Wie es der Zufall will, ist sie die Prinzessin von Maradova und ein aufregendes Abenteuer beginnt!

Die beiden vierzehn jährigem Mädchen Ellie und Lottie können verschiedener nicht sein! Die zarte, blonde Lottie, deren Lieblingsfarbe Rosa ist und Ellie, die cool und lässig drauf ist.  Doch im Laufe des Buches wird das Band zwischen ihnen immer stärker. Ich habe die beiden sehr ins Herz geschlossen. Und ich war so unendlich gerührt, wie sie sich gegenseitig helfen, trösten, lachen weinen und so eng miteinander vertraut sind. Man merkt gleich das ist eine ganze besondere Freundschaft zwischen ihnen und mehr als das! Man hat das Gefühl als wären sie Schwestern!

 

Das  Buch gibt mal einen anderen Einblick oder einen neuen im Blick welche Möglichkeiten es gibt eine Prinzessin zu schützen. Hier erfährt man zum Beispiel was ein Partist ist, dessen Rolle der geheimnisvolle Jamie übernimmt. Von klein auf wird ein Partist auf seine Aufgabe vorbereitet. Er würde für die Prinzessin  sterben, denn es ist sein Job sie zu schützen. Und auch Lottie wird in das Königshaus von Maradova einbezogen, und muss eine ganz bestimmte Rolle übernehmen, die über ihre Träume vorausschreiten.

 

Vielleicht haben viele zuerst den Eindruck, das Buch wäre ziemlich klischeehaft und alles sieht man durch eine rosarote Brille, was bei Lotties tatsächlich auch mal der Fall ist. Es geht um so viel mehr! Freundschaft, Stark sein und niemals aufzugeben. Viele Textstellen haben mir gefallen und besonders ein Satz  wird von großer Bedeutung: Sei freundlich, mutig und gib niemals auf!

 

Ich war besonders beeindruckt von Ellie, denn sie erfüllt so gar nicht das Klischee einer Prinzessin. Ihre Haare sind kurz, schwarz und ich Style genauso cool und dunkel. Sie ist selbständig, ein wenig ruppig und unglaublich stark. Ich mochte ihre Art total gerne. Lottie war mir manchmal ein bisschen zu zart/mädchenhaft. Doch sie sieht in allem das Gute und sie ist so liebenswürdig. Ich finde es toll, dass mal gezeigt sind, dass es auch noch starke und rebellische Prinzessinnen gibt.  Ich könnte noch stundenlang von diesem Buch vorschwärmen, doch dann würde diese Rezension etwas zu lang werden!

 

Fazit: Dieses Buch braucht den Titel Fantasy nicht, denn auch ohne Zauberei oder Hexerei ist dieses Buch absolut magisch und erzählt von einer Freundschaft zwischen zwei wahren Prinzessinnen! Das Lesen war ein echter Genuss, man fliegt nur so über die Seiten und versinkt in der wunderbaren Welt von Rosewood Hall und erkennt, was es wirklich heißt ein Prinzessin zu sein! Ein absolut tolles Buch, das ich nur für alle Träumer und Kämpfer empfehlen kann!