Emmi in Korea- Urlaub mit Folgen von Stephanie Auten

Autor: Stephanie Auten

Taschenbuch: 214 Seiten

Verlag: Independently published (27. Juli 2018)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 1717909779

ISBN-13: 978-1717909770

 

 

Klappentext:

 

Ein seltsames Urlaubsziel haben sich Emmis Eltern für die Osterferien ausgesucht: Seoul in Südkorea – 10 Millionen Einwohner und am anderen Ende der Welt. Dort angekommen, merkt Emmi bald, dass es um viel mehr als einen Urlaub geht. Papa will in Südkorea arbeiten. Nicht nur für ein paar Wochen, sondern für ein paar Jahre! Und die ganze Familie soll mal eben mit. Ein Schock für die 12-Jährige! Raus aus dem deutschen Nest, rein in die asiatische Megacity – das klingt eigentlich total spannend. Aber dafür ihr altes Leben komplett hinter sich lassen? Wird Emmi wirklich so mutig sein? Und wie werden ihre besten Freunde Sina und Timo auf diese Nachricht reagieren? Teil 1 der neuen Reihe Emmi in Korea über große Veränderungen, Freundschaft, Eltern und natürlich… Liebe!

 

Meine Meinung:

 

 

Emmi ist eigentlich ein ganz normales Mädchen aus Deutschland. Für eine Woche fährt sie mit ihrer Familie in den Urlaub nach Korea. Ein merkwürdiges Land. Da erfährt sie das Unglaubliche: Sie soll mit ihrer Familie dorthin ziehen, wegen dem Job ihres Vaters! In Korea gibt es viel zu entdecken und erleben. Doch will Emmi dort wirklich hinziehen? Wie werden ihre besten Freunde Sina und Timo reagieren?

 

Das Cover hat mich sofort angesprochen und mir auf Anhieb gefallen! Es ist bunt und fröhlich gestaltet und fällt direkt ins Auge. Die Zeichnungen von Emmi und ihren Freunden ist sehr gelungen. Genauso   habe ich sie mir vorgestellt! Vor allem der Stil der Illustratorin gefällt mir und der Schriftzug. Er prangt auf einer rot blauen Weltkugel, die gleichzeitig auch die Flagge Koreas darstellt. Sehr cool!

 

Ich bin schnell in das Buch eingestiegen und habe verfolgt wie Emmis Abenteuer am Flughafen beginnt: Emmi fährt mit ihren Eltern und Bruder nach Korea und landet in einer völlig neuen Kultur. Korea ist so anders: laut, voll und modern! Sie besichtigen Seoul, die Hauptstadt Südkoreas. Genau dort hat ihr Papa das Job-Angebot einer Firma. Und Emmi verfährt: Sie und ihre Familie sollen umziehen. Was für ein Schock! Es wird ganz schön dramatisch als Emmi nach dem Urlaub wieder Zuhause ist und der Umzug geplant wird. Irgendwie muss sie es ihrer besten Freundin Sina sagen. Doch wie sagt man seiner besten Freundin, dass man Hals über Kopf für ein paar Jahre nach Korea- ANS ANDERE ENDE DER WELT zieht?

 

Ich finde die Idee interessant, eine Kinderbuchreihe über ein Mädchen zu schreiben, welches in ein völlig neues Land zieht. Sie kennt weder die Sprache noch die Kultur. Aus dieser Idee, kann man viel machen und ich bin schon gespannt auf die weiteren "Emmi in Korea" Bände.

 

Ich konnte mich gut in Emmi hineinversetzen und ihre Gefühle und Ängste verstehen. Es ist schwer in ein völlig fremdes Land zu ziehen. Emmi war mir auf Anhieb sympathisch. Man will nicht aufhören zu lesen, weil man die ganze Zeit wissen will wie es weiter geht! Durch das Buch habe ich viel über Korea erfahren. Zum Beispiel gibt es deutsche Schulen in Seoul und in Korea haben die Schüler öfters schon mal  Abendschule, die bis 22 Uhr gehen kann. Das alles wusste ich vorher nicht. Außerdem ist von K-Pop Bands die Rede, sowie Waschbären Cafés und es wird erklärt, dass Südkorea die Heimat berühmter und erfolgreicher Gamer sei. Ich habe viel Interessantes über Koreas Kultur erfahren und würde gerne noch mehr hören. Deshalb möchte ich auch unbedingt den zweiten Teil lesen.

 

Der Schreibstil ist lebendig, flüssig und gut zu lesen. Das Buch liest sich sehr schnell und es ist gut für zwischendurch.   

 

Die Autorin Stephanie Auten lebt seit  Frühjahr 2017 ist Seoul, Südkorea und hat das Schreiben zu ihrem Beruf gemacht. Ihr neues Leben hat sie dazu inspiriert „Emmi in Korea“ zu schreiben.

 

Fazit: Dieses Buch war mal was komplett Neues. Mir hat es großen Spaß gemacht es zu lesen. Ich fand Emmis Geschichte in Korea sehr interessant und bin gespannt auf den Folgeband.