Mia und der Jette-Jammer von Susanne Fülscher

 

Größe14,80 x 21,00 cm

Seiten 240

 

Alter ab 10 Jahren

 

ISBN 978-3-551-65076-4

 

 

Klappentext:

 

Chaos, Tumult und Herzklopfen: Hier kommt Mia!

 

BAND 11: Mia, Alina, Leonie und Jette sind allerbeste Freundinnen. Vor allem Mia und Jette sind unzertrennlich. Als Jette umziehen soll, bricht für die Mädchen eine Welt zusammen. Sie wollen beste Freundinnen bleiben, für immer. Aber das ist nicht einfach, wenn man sich nicht mehr sieht. Daher beschließen Mia, Alina und Leonie, heimlich zu Jette zu fahren ... ***

 

MIA: Mia ist witzig und chaotisch, vorlaut und liebenswert – und sie stolpert von einem haarsträubenden Abenteuer ins nächste. Zum Glück hat sie eine tolle Familie und gute beste Freundinnen!

 

Ein neues turbulentes Abenteuer für Mia-Fans über Freundschaft, Liebe und Zusammenhalt, mit einer sympathisch-chaotischen Heldin – einfühlsam erzählt von Mädchenautorin Susanne Fülscher!

 

Quelle: Carlsen Verlag

 

Meine Meinung:

 

Zum Cover:

Das Cover ist toll! Ich liebe ALLE Mia Cover und dieses ist mal wieder total gelungen. Es ist wunderschön hellblau und ich mag die Blasen rund um Mia mit den Bildern. Natürlich hat Mia ihre Schmetterlingshaarspange und Mia ohne Schmettelingshaarspange gibt es einfach nicht! Der Titel passt perfekt und hört sich typisch Mia an.

 

Ich finde die Kapitel Überschriften machen neugierig weiter zu lesen. Ich schreibe ja auch gerne Geschichten und stelle sie auf Wattpad, aber ich finde nie so coole Titel für meine Kapitel.

 

Zum Inhalt:

Einen Jette- Jammer gibt es definitiv! 

Das Buch beginnt einfach mal wieder super lustig, sodass man gar nicht mehr aufhören will zu lesen. Ich habe gemerkt, wie sehr ich Mia und ihre Freundinnen vermisst habe, denn es dauert immer bis zu einem Jahr, bis endlich wieder ein neuer Mia Band erscheint. Dieses Mal war ich besonders gespannt, weil Jette ja umziehen soll und das wollte ich einfach nicht wahrhaben, denn ein Mia Buch ohne Jette ist einfach kein Mia Buch!

 

Susanne Fülschers Schreibstil ist und bleibt einzigartig! Ihr fallen einfach die lustigsten Wort-Kreationen und Kapitelüberschriften ein! Sie schreibt humorvoll und ich fühle, mit wie viel Herz Susanne Fülscher ihre Bücher schreibt. Es kommen Wörter vor wie „gackern“, „Quasselsabbelnachmittag“ und natürlich Mias Lieblingswort: „Mega-giga-irre“. 

 

Das Buch ist echt spannend und ich fühle mich so als säße ich nicht in meinem Bett und lese, sondern laufe ich die ganze Zeit an Mias Seite und verfolge ihre Abenteuer. Bei Mia geht es immer hoch her und nie wird es langweilig. Das Buch ist lebendig und sorgt dafür, dass wenn ich Mia lese, ich ab und zu los gacker, weil es so lustig ist! Hier ist einer der vielen Zitate, bei dem ich immer losprusten muss, sobald ich sie lese.

 

"Spinnst du?" faucht Jette, als hätte ich ihr vorgeschlagen nackt und mit einem blinkenden Gummifrosch auf dem Kopf über die Osterstraße zu laufen.

 

Da konnte ich mich gar nicht mehr einkriegen vor lachen! Es gibt so viele lustige und coole Zitate, die ich hier noch hinschreiben könnte, aber dann kann ich auch das ganze Buch abschreiben, also lest selbst!

 

Die Mia Reihe ist etwas ganz besonderes und ich hoffe es kommen noch viiiele weitere!

 

Als Jette nach Sylt umzieht trauern Mia und ihre zwei Freundinnen Alina und Leonie, doch so schnell geben sie nicht auf! Heimlich wollen sie nach Sylt fahren und Jette besuchen! Ein aufregendes Abenteuer beginnt und Mia tut alles, um doch noch ein Happy End zu zaubern!

 

Ich habe schon echt viel Panik gekriegt, als ich gelesen habe, dass Jette nach Sylt umzieht. NEIN! Dachte ich mir. Ich meine, wie soll es denn dann in den weiteren Bänden weitergehen? Kommt Jette, dann nur noch ein paar Mal am Telefon vor oder wie?

 

Das Buch zeigt wie nah Mia und Jette zueinander stehen! Sie sind so eng verbunden und können sich alles anvertrauen. Es gibt einen Satz den Mia Tagebuch, der mich sehr berührt hat:

 

„Wir hätten doch Handys und könnten damit kommunizieren. Frau Joost hat wirklich „kommunizieren“ gesagt. Toller Vorschlag, nur kann ich Jette dabei leider nicht über die Glanzhaare fahren oder eine Lakritzschnecke von ihr abstauben, von ihren sabschigen Igittigitt-Küssen ganz zu schweigen.“

 

Wie das Buch ausgeht, verrate ich natürlich nicht! Aber ich fand, alles war super gelöst und ich bin sehr zufrieden mit dem Ende!

 

Fazit:

Ein fluffig, leichtes, spannendes und sommerliches Mia Buch, das für Unterhaltung sorgt und zeigt wie wichtig Freundschaft ist! 5 Blumen bzw. Sterne