Caitlynn - Vollstreckerin der Königin von Angelika Diem

Vollstrecker der Königin

 

Caitlynn

 

Sammelband 1

 

  "Du hast dem Wohl deines Bruders Gared zu dienen!" In diesem Sinne ist Caitlynn dreizehn Jahre lang erzogen worden, hat ihre eigenen Wünsche und ihr magische Gabe unterdrückt. Als ihr Vater jedoch das Leben ihres einzigen Vertrauten für Gareds Eitelkeit opfert, setzt sie sich zum ersten Mal gegen ihn zur Wehr. Nicht ahnend, dass die Folgen zehn Jahre später nicht nur ihr Schicksal, sondern auch das ihrer großen Liebe und die Ibjadischen Reiche für immer verändern werden.

 

 Enthält die Erzählungen aus "Das grüne Tuch" und  "Der Baeldin Mord" + Erweiterung sowie die neuen Kurzgeschichten: "Heiratshandel" und  "Der Schwarze Turm" + zwei neue Geschichten und eine Erweiterung

 Vier Novellen

 Zwei Kurzgeschichten

 Taschenbuchausgabe:  369 Seiten

Erschienen: Oktober 2017

ISBN-10: 3959590717

 

Quelle: Angelika Diem

 

 

Meine Meinung:

Die Protagonistin Caitlynn lebt 13 Jahre lang in Ehrendar unter den Befehlen ihrer Eltern. Ihr Vater, der Graf, konzentriert sich voll und ganz auf ihren Bruder Gared und seine Gabe, während ihre Mutter sie in der Liste des Heiratshandels eintragen lassen will. Doch als ihr einziger Vertrauter Jaydon stirbt, setzt sie sich zur Wehr und unterdrückt nicht länger ihre eigene magische Gabe. Als die Heiratshändlerin Caitlynn ablehnt, bringt Caitlynns Mutter sie zu ihrer Grußmutter, einer Heilerin, von deren Existenz Caitlynn bisher nichts ahnte. Dort soll Caitlynn in die Lehre gehen, doch seit Jaydons Tod ist Caitlynns Ziel eine Vollstreckerin zu werden.

 

Man begleitet Caitlynn mehrere Jahre in dem Buch. Das Buch ist ein Sammelband und besteht aus vier Novellen und zwei Kurzgeschichten. Eine Novelle ist eine Erzählung, die länger als eine Kurzgeschichte und kürzer als ein Roman ist und nur eine Haupthandlung hat.

 

Ich kann mich gut mit Caitlynn identifizieren und mich in ihr erkennen. Ich hätte meistens genauso gehandelt wie sie. Ich finde sie einzigartig. Sie hat den festen Willen Vollstreckerin zu werden, trotzdem sie eine Ausbildung zur Heilerin machen muss.

 

Ich habe mir Caitlynn genauso wie die Frau auf dem Cover vorgestellt. Besser hätte man sie nicht treffen können. Womit wir zu dem Cover kommen: Die flammend roten Haare stechen heraus. Das grüne Kleid kam ebenfalls in der Geschichte vor. Mir fallen die grünen Augen auf. Der Hintergrund passt sich dem roten Haar an und es sieht so aus, als wäre hinter Caitlynn ein Feuer entfacht. Wirklich tolle Farben! Das einzige was mir nicht so gefällt ist der Buchrücken, der im Regal nicht so auffallen würde.

 

Der Schreibstil ist fesselnd und flüssig. Ich hätte ewig Caitlynns Geschichten lesen können. Angelika Diem entführt einen in die Welt der Magie und Historie.

 

Ich finde Angelika Diem ist sehr kreativ im Bereich Fantasy. In den meisten Fantasy Büchern geht es um Drachen, Elfen, Meerjungfrauen, Prinzessinnen und die typischen Fabelwesen (womit ich natürlich kein Problem habe). Aber in dieser Geschichte kommen Dinge vor, die ich so noch nicht gelesen habe.

 

In diesem Buch haben die Menschen Besonderheiten. Jeder hat eine „Gabe“ Das sogenannte Charisma. Man kann nur mit der Kraft seiner Gedanken Leute zu etwas zwingen. Charisma bedeutet eigentlich „Gnadengabe“. Die Bedeutung von Charisma wurde in dem Buch toll umgesetzt. Ein weiteres Merkmal im Buch ist, dass die Menschen ihre Arbeits- und Familienzeichen auf dem jeweiligen Handrücken haben. Es ist mit einer unlöschbarer Tinte gezeichnet und eine Magie liegt darüber. So habe ich es jedenfalls verstanden!

 

Caitlynn erlebt so einiges! Von Entführungen in Schlösser bis zu Mordfällen ist alles dabei. Immer wieder tauchen Rätsel auf, die Caitlynn beschäftigen. Natürlich spielt die Liebe auch eine Rolle.

 

Zu den Kritikpunkten. Bei einer Sache musste ich die ganze Zeit die Augen verdrehen: Als Caitlynn in die Lehre geht, verwendet die Autorin dauernd am Anfang eines Satzes: „Das Mädchen ging…“, „Das Mädchen brachte…“ Ich finde, dass „sie“ völlig ausgereicht hätte.

 

Man muss sich auf die Geschichte einlassen und beim Lesen begreifen, was Charisma heißt. Wenn einem etwas unklar ist, sollte man sich nicht dran festbeißen, sondern einfach weiterlesen. Angelika Diem meinte selbst zu mir, das Buch wäre kein Jugendbuch und ist nicht für jedermann. Es ist auch viel Historie dabei, aber ich finde das Buch eignet sich schon für Jugendliche! In dem Buch geht es um ein rebellisches Mädchen, das wahren Mut zeigt, ihr Leben in die eigene Hand nimmt und nicht auf ihren Prinzen wartet. Sie erinnert mich ein bisschen an die Disney Prinzessin Mérida, die auch rote Haare hat und für ihren Traum kämpft!

 

Als Caitlynn den jungen Vollstrecker Alban kennenlernt, wusste ich sofort: Das könnte doch was mit den beiden werden. Wie gesagt, geht es in dem Buch um Liebe und da ich gerne Romantik (aber es auch nicht zu kitschig) mag, hätte ich mir gewünscht, dass dieses Thema noch ein klein wenig in den Vordergrund gerückt wird. Es werden noch weitere Bände folgen und da könnte man ja noch was machen. Das Abenteuer ist noch nicht vorbei und darüber bin ich wirklich froh!

 

Fazit: Ein spannendes Fantasybuch um ein junges Mädchen mit Kampfgeist! Eine tolle Story und auch für Jugendliche geeignet, die gerne Historie lesen.