Myriad High - Was Hannah nicht weiß von Carly Wilson

dtv Junior
Originalausgabe, 256 Seiten, ab 12

ISBN 978-3-423-74031-9

 

 

Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe machen die Freundinnen sich gleich die einflussreiche Allyssa Snyder zur Feindin. Und irgendjemand scheint von den unter Verschluss gehaltenen Todesumständen von Hannahs Vater zu wissen ...

 

 

 

Quelle: DTV Verlag

 

 

Meine Meinung:

 

Hannah und Ihre beiden besten Freundinnen Chloe und Soohie kommen auf die Myriad High. Ein neues aufregendes Leben beginnt für sie! Ich war sehr gespannt auf das Buch und habe mich auf diese besondere Internatsgeschichte total gefreut. Als ich das Buch dann endlich in den Händen hielt, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und habe es gelesen, wann immer ich Zeit fand.

 

Die Geschichte ist in der dritten Person geschrieben, der Schreibstil ist locker und leicht. Mir hat gefallen, dass das Buch aus der Sicht von unterschiedlichen Schülern geschrieben ist. Es war sehr interessant zu erfahren, was die unterschiedlichen Personen gedacht und gefühlt haben. Hannah ist der Hauptprotagonistin. Mit ihr konnte ich mich richtig gut identifizieren. Natürlich gab es aber auch Situationen, in denen ich anders gehandelt hätte.

 

Sehr gespannt habe ich Hannahs Liebesleben verfolgt. Die ist nämlich in zwei Jungs, Matt und Ryan, verliebt und die beiden Jungs auch in sie. Das führt natürlich zu Komplikationen und Hannah muss sich entscheiden. Ihre Wahl hat mir am Ende nicht so gefallen... Daher bin ich sehr gespannt, wie es im zweiten Teil mit Hannah weitergeht, denn die Sache mit Matt und Ryan ist sicher noch nicht beendet. Im nächsten Teil der Reihe geht es dann hauptsächlich um Hannahs beste Freundin Sophie.

 

Es gibt eine Sache in Myriad High die ich sehr cool, aber auch sehr komisch und merkwürdig finde. In Myriad High spielt vor allem das Thema Technik eine große Rolle. Das Essen wird mit Drohnen geliefert und abgeräumt, die Schüler bekommen ihr eigenes E-Auto KOSTENLOS, es gibt Fächer wie Produkt-Testing, Schüler können irgendwelche Hologramme machen, es gibt Pflanzen mit denen man emotional verbunden ist, man darf Tiere wie z.B. Schimpansen im Internat als Haustier halten und die Zimmer werden mit Fingerabdruck aufgeschlossen. Wow! Ich finde das schon ziemlich cool, aber auch ein wenig unrealistisch. Die Myriad High liegt in Kalifornien und ich weiß nicht, ob es vielleicht wirklich so in den Schulen von Kalifornien abläuft. Trotzdem hat es das Buch sehr interessant und aufregend gemacht. Außerdem sollte man in Büchern seiner Fantasie freien Lauf lassen!

 

Der erste Band von Myriad High war wirklich sehr unterhaltsam und ich freue mich schon so auf den zweiten Band! Daher entscheide ich mich, dem Buch fünf Blumen zu geben .

 

Fazit: Eine aufregende und auch mal etwas andere und ungewöhnliche Internatsgeschichte! Sehr unterhaltsam und cool!