Schattenthron: Das Mädchen mit den goldenen Augen von Angelika Diem

Band 1
Text von Angelika Diem
Einbandgestaltung von Marie Braner

300 Seiten · broschiert
13.4 x 20.3 cm
ab 14 Jahren
EUR 9,99 · EUA 10,30
ISBN-13: 978-3-8415-0091-5
EAN: 9783841500915
Erscheinungstermin: Juli 2017

 

Klappentext:

 

Rahels Familie leidet wie die anderen Bewohner des Dorfs unter den immer brutaler werdenden Übergriffen der königlichen Soldaten und der hohen Steuerlast. Zudem hütet sie ein lebensgefährliches Geheimnis. Als es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gelüftet wird, flieht Rahel und verdingt sich als Küchenhilfe am Königshof. Doch schon bald gerät sie ins Visier dunkler Machenschaften und muss ihr Geheimnis erneut preisgeben, um sich, ihre junge Liebe und die Bewohner des Königreichs zu retten.

Verwandlungen, finstere Intrigen und die Macht der wahren Liebe!

 

Quelle: Oetinger Verlag

 

Trailer:

Meine Meinung:

 

Cover:

Das Cover sieht sehr mysteriös und geheimnisvoll aus. Die zwei Rehe passen perfekt zur Handlung und ich erkenne auch einige Figuren im Hintergrund wieder, die alles unterstreichen.

 

Der Titel:

Der Titel "Schattenthron" passt sehr gut zur Handlung. Anfangs habe ich gerätselt, was es mit dem Mädchen mit den goldenen Augen auf sich hat. Am Ende des Buchs ist dies aufgelöst worden.

 

Zum Inhalt:

Rahel hat ein Geheimnis. Sie kann sich ein Reh verwandeln. All die Jahre hat sie dieses Geheimnis gehütet, doch dann wird sie entdeckt. Rahel flieht in das Schloss des Königs, um dort als Küchenhilfe zu arbeiten. Dort findet gerade eine Brautschau statt. Prinz Leonard, der Sohn von König Gisir, sucht eine Braut. Ausversehen gerät Rahel in die Brautschau und wird auserwählt, um um die Hand des Prinzen zu kämpfen.  Doch der herzlose König Gisir und sein Regent Ivald planen etwas. Rahel muss mit den anderen Mitstreiterinnen verschiedene Aufgaben bewältigen.

 

Meine Meinung:

Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt: Einmal wird die Gegenwart aus Rahels Sicht in der Ich-Form erzählt und einmal die Vergangenheit in der dritten Person. Es wird von der Zeit erzählt, in der König Gisir geboren wurde und schließlich auch wie Prinz Leonard aufwächst. Diese  kleinen "Zeitreisen" haben mir sehr gefallen.

 

Rahel war mir sofort symphatisch. Sie handelte so, wie auch ich handeln würde. Dadurch konnte ich mich sehr gut mit Rahel identifizieren und fühlte mit ihr. Ich finde es eine echt tolle Idee, dass sie sich in ein Reh verwandeln kann. Ich frage mich aber, wie sie das herausgefunden hat und warum sie das kann. Diese Erklärung hat mir im Buch gefehlt!


Die Prüfungen von der Brautschau sind sehr spannend geschrieben und mir gefallen die verschiedenden Aufgaben. Die Brautschau erinnert ein wenig an das Buch "Selection", dem Bestseller von Kiera Cass. Aber außer dieser Brautschau hatten Schattenthron und Selection nichts mehr gemeinsam. Bei Selection lief alles sehr viel friedlicher ab und die Brautschau dauerte länger. Außerdem durfte der Prinz in Selection sich selbst eine Frau suchen und es gab keine Aufgaben.

 

Mir hat sehr die Mischung von diesem Fantasyroman gefallen: Märchen, Mittelalter und Barock. Ich habe mich in dieses Buch verliebt und wurde von der fantastischen Fantasywelt, die Angelika Diem erschaffen hat, mitgerissen. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und es gab keine Szene in der ich kein Bild vor mir hatte und freue mich schon sehr auf den zweiten Teil!

 

Fazit:

Ein toller Fantasyroman, der mich vom Anfang bis zum Ende gepackt hat! Fünf Blumen!