Your Style - Jubel für das Goal Girl von Ariane Schwörer

Ariane Schwörer und Joanna Hegemann

 

208 Seiten · gebunden
13.4 x 20.3 cm
ab 11 Jahren
 
ISBN-13: 978-3-95882-044-9
EAN: 9783958820449
Erscheinungstermin: März 2017

 

Klappentext:

Einen Freund zu kriegen ist leichter, als ihn wieder loszuwerden.

Durch eine blöde Wette mit Romy hat Pepa jetzt Romys Cousin an der Backe. Jan segelt, redet übers Segeln, ansonsten segelt er. Pepa muss Schluss machen, doch das ist gar nicht so leicht.
Und was sagen ihre besten Freundinnen?
Greta meint zum Beispiel, Pepa solle lieber ihren Mund halten, wenn sie aufgeregt ist. Josi findet das bestimmt auch, und Romy hat gleich eine Liste mit Schlussmach-Tipps parat. Warum muss alles so kompliziert sein?
Am liebsten würde Pepa einfach nur mit ihrem Bruder Raffa und seinen Jungs Handball spielen …

Quelle: Oetinger Verlag

Meine Meinung:

 

An dem Cover sieht man gleich woran es in dem zweiten Teil von der Reihe "Your Style " geht. Das Cover ist im Stil einer Zeitschrift und passt gut in die Reihe. Ich habe bereits den ersten Teil von Your Style "Romy - Triff den Moviestar von Morgen" gelesen und muss sagen, dass mir Pepa etwas besser gefallen hat. Pepa war mir sympathischer als Romy. Romy war im ersten Teil schon etwas anstrengend, dennoch mochte ich sie. Pepa mag Romy zwar auch, weil sie ja schließlich ihre Freundin ist, aber man konnte merken, wie Pepa ein bisschen angenervt von Romy war.

 

Anfangs war Pepa nur mit Romy zusammen und das hat mir nicht so richtig gefallen. Schließlich gibt es doch noch Josi und Greta! Es wurde im Buch aber so aufgeteilt, dass Pepa in der ersten Hälfte mit Romy, in der zweiten Hälfte mit Greta und in der letzten Hälfte mit Josi beschäftigt war. Die Szenen, in denen Pepa ihrem Bruder und seinen Freunden beim Handballspielen zuschaut, haben mir gut gefallen. Pepa möchte auch gerne Handball spielen. Als sie es dann es ausprobiert bekommt sie Glücksgefühle, die man beim Lesen dann ebenfalls hatte. Pepa besitzt großes Talent  und ich hätte am liebsten selbst mal den Ball geworfen. Außer Pepas Traum vom Handball geht es noch um Pepas Mutter und Jan. Pepa und ihre Mutter sind sehr verschieden, denn Pepa findet ihre Mutter ein bisschen verrückt und ist öfters genervt von ihr. Aber sie möchte ihr nichts von ihrer Leidenschaft Handball erzählen. Es war spannend die Konflikte zwischen Pepa und ihrer Mutter zu verfolgen. Pepas Mutter ist ein bisschen anstrengend, aber ich weiß, dass man Personen auch mal gegen den Strich bürsten muss.  Dann gibt es da auch noch Jan. Pepa hat mit Romy eine Wette gemacht. Pepa soll mit Romys Cousin Jan ein richtiges Date haben. Allerdings denkt Jan nach dem Date mit Spaziergang und Händchenhalten im Park, dass er nun mit Pepa zusammen ist. Pepa weiß nicht wie sie da wieder rauskommen soll. Jan fand ich total lieb und ich habe gehofft, dass Pepa ihn doch noch eine Chance gibt. Wie es ausgeht will ich nicht verraten.

  

Der Schreibstil war locker und lebhaft. Ich konnte mich nicht von dem Buch losreißen. Es war sehr fesselnd. Pepa wurde mir in diesem Buch sehr viel sympathischer, da sie im ersten Teil etwas zickig auf mich wirkte. Ein tolles Buch für Mädchen, das wirklich Spaß macht. Vor allen Dingen die ganzen Extras wie Tests und Rezepte in dem Buch fand ich einfach wunderbar und machte das Buch besonders.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0