Nur mal schnell das Mammut retten von Knut Krüger

Von dtv Junior
Mit Illustrationen von Eva Schöffmann-Davidov
Originalausgabe, 224 Seiten

ab 8 Jahre

ISBN 978-3-423-76169-7

 

 

Alle lieben Norbert!

 

Eigentlich wünscht sich Henry nichts sehnlicher als einen eigenen Hund. Doch seine Eltern haben tausend und einen Grund parat, warum er keinen haben darf. Da stolpert Henry zu Beginn der Osterferien im Wald über einen Blätterhaufen - und traut seinen Augen nicht: Darunter verbirgt sich ein zotteliges Urzeitwesen mit kleinen Ohren und gelben Stoßzähnen. So groß wie ein Hirtenhund, aber mit einem eigenartigen Höcker am Rücken und vor allem eiskalt und halb erfroren. Gemeinsam mit seinen besten Freunden Finn und Zoe karrt er das Tier nach Hause und versteckt es im Garten. Zum Glück sind Henrys übervorsichtigen Eltern für ein paar Tage unterwegs und nur seine nachsichtige Oma Scarlett im Haus. Denn als die drei Kinder das Tier heimlich neben den Kamin legen und warten, bis es vollständig auftaut, ist jeder Zweifel ausgeschlossen: Das, was ihnen da übermütig seinen Atem ins Gesicht pustet, ist ein Mammut in Miniformat, kaum einen Meter hoch. Bald ist bei Henry nichts mehr so wie zuvor, denn Norbert, das Mammut, sorgt für reichlich Aufregung und Chaos. Was tun, wenn es zum Frühstück am liebsten Hausschuhe, Zahnspangen oder Mathehefte verputzt? Wo sollen die Kinder es dauerhaft verstecken, ohne dass Oma Scarlett Verdacht schöpft? Was, wenn es noch weiter wächst? Und vor allem was tun, als es plötzlich in Gefahr gerät?

 

Quelle: DTV Verlag

 

Meine Meinung:

 

Cover:  Das Cover hat mich sehr angesprochen! Es ist süß gestaltet, macht auf das Buch aufmerksam und neugierig. Man sieht auf jeden Fall, dass es sich um ein Kinderbuch handelt. Das Mammut Norbert ist einfach nur zum knuddeln! Er ist der Zeichnerin Eva Schöffmann-Davidov gut gelungen und sieht total knuffig aus! Henry hält sich am Schwanz des Mammuts fest. Das Cover passt sehr gut zum Buch da Henry und seine Freunde ganz schön viel mit dem Mammut zu tun haben!

 

Der Titel " Nur mal schnell das Mammut retten" gefällt mir, macht neugierig, verrät aber nicht zu viel. Man weiss sofort, dass es sich in dem Buch um ein Mammut handelt. Henry und seine Freunde müssen tatsächlich dem Mammut helfen und es retten!

 

Die Zeichnungen des Mammuts an den Kapitelanfängen finde ich sehr süß. Ich bin gut in das Buch reingekommen. Die Geschichte hat mich sofort gefesselt! Der Schreibstil ist perfekt für jüngere Kinder und ich bin nur so über die Seiten geflogen! Als Henry in den Wald raddelt und ein bestimmtes "Wesen" unter einem Blätterhaufen entdeckt und den Blätterhaufen etwas intensiver untersucht, wurde ich echt auf die Folter gespannt! Gut auch, dass ich gleich Henrys Freunde kennen gelernt habe! 

 

Man will das Buch wirklich gar nicht mehr aus der Hand legen! Ich musste dauernd lachen, weil das Buch so witzig ist! Zum Beispiel bei der Seite 39 den Satz (ich zitiere): "Doch irgendwie ist es uns beim dritten Versuch gelungen, das schlafende Tier auf die Ladefläche des Bollerwagens zu verfrachten, und zwar ohne Löcher oder singende Engel. ...." Bei den singenden Engeln musste ich laut losprusten! Hihihi!

 

Figuren: Henry war mir sofort sympathisch! Er wünscht sich so sehr einen Hund und spricht dieses Thema auch gleich an! Es war echt süß beschrieben, wie er sich in seinen Träumen seinen Hund vorstellt.  Henrys Omi ist einer meiner Lieblingsfiguren! Immer gutgelaunt! Sowieso mag ich alle Charakteren im Buch! Zoe, die das Mammut besonders ins Herz geschlossen hat, Finn mit seinen trockenen Witzen und natürlich das Mammut! Jede Buchfigur war ganz anders.

 

Die Geschichte war unglaublich süß und humorvoll geschrieben! Es gab soooo viele Stellen, an denen ich loslachen musste! Das Mammut Norbert hat für viel Trubel gesorgt und die Kinder einfach IMMER auf Trab gehalten hat. Besonders lustig war Zoe, die immer ganz liebevoll auf das Mammut eingeredet, es gestreichelt und getäschelt hat.  Bis zur Mitte des Buchs dachte ich, dass es ein kleines Abenteuer wird (was größtenteils in Henrys Zimmer passiert),  aber dann wird es erst richtig turbulent! Aus dem kleinen Abenteuer wird ein großes Abenteuer!

 

Das Mammut ein ganz schöner Dickkopf! Es macht was es will und sorgt für reichlich Chaos! Langweilig wird es in dem Buch schon mal nicht. Ich finde es auch gut, dass Henry das Mammut, dass die Kinder  Norbert taufen, irgendwann mal gemessen hat und man als Leser weiss, wie groß Norbert eigentlich ist.

 

Kritikpunkte: Ähm...Kritikpunkte? Die gibt es hier nicht! Ich bin sehr zufrieden mit dem Buch!

Das Ende war super und war vielleicht ein gaaaaaaaaaaaaanz kleines bisschen offen, aber das hat mich nicht gestört, deswegen gibt es auch nichts zu meckern!!!

 

Fazit: Ein tolles Kinderbuch ab etwa 8  Jahre! Ich bin fast 13 und fand das Buch trotzdem nicht langweilig, also auch für ältere Kinder geeignet. Humorvoll und süß geschrieben! Ein turbulentes und spannendes Abenteuer! Hat mich sehr überzeugt! 5 BLUMEN!!!!!!

 

Warum das Mammut Norbert heisst und was für Abenteuer Henry und seine Freunde da erleben, müsst ihr selbst herausfinden! Sehr weiterzuempfehen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0