Pelle von Pimpernell - der Geisterhund von Claire Barker

Alter: ab 9 Jahren

256 Seiten
87 Farbzeichnungen
laminierter Pappband
192 x 143 mm (LxB)
1. Auflage 2016
ISBN: 978-3-440-14875-4
Klappentext:
Pelle von Pimpernell hat ein Problem. Seit er ein Geisterhund ist, versucht er vergeblich, wieder Kontakt zu seiner über alles geliebten Menschen-Freundin Winnie aufzunehmen. Seine verrückten Geistertier-Freunde können ihm da leider auch nicht so richtig weiterhelfen. Doch plötzlich geht es um noch viel mehr und Winnie und die Geistertier-Kombo müssen zusammenarbeiten, um dem bösen Geisterjäger Krispin O’Mystery das Handwerk zu legen...

Übersetzt von: Manuela Knetsch
Meinung:

Ich habe das Buch mit meiner 8jährigen Schwester gelesen! Am Anfang hatte sie keine große Lust das Buch zu lesen, aber als ich ihr daraus vorgelesen habe, kam sie gut in das Buch rein und hat die Geschichte verstanden. Ich habe ihr die Zusammenhänge und andere Sachen in dem Buch erklärt, die sie nicht so ganz verstanden hat.  Aber irgendwann hat sie sich dann so in das Buch vertieft, dass ich schon befürchtete sie würde gleich mitten ins Buch zu der Geschichte fallen ;-)

  

Meine Meinung (LeseratteAnni, 12 Jahre) 

Das Cover finde ich sehr gut gestaltet und der schneeweiße Pelle von Pimpernell kommt gut zur Geltung. Die dunklen Farben für den Hintergrund lassen einen erschaudern.  Den Schreibstil finde ich genau richtig für das Alter.  Er ist sehr fließend und verständlich.

 

Ich finde Pelle hat total süße Gedanken und ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Ich finde es auch niedlich, dass Pelle seine Menschen-Freundin Winnie so sehr vergöttert und über alles liebt!

 

Was ich am Buch auch sehr mag sind die Zeichnungen! Die Geister auf den Illustrationen sind alle blau. Pelle von Pimpernell ist als Zeichnung gut gelungen und auch die Geistertiere sehen super aus! Am Ende wurde es noch einmal richtig spannend, lustig und sehr turbulent!

 

Das Ende war toll und so ein Ende erwartet man auch. Das Endbild hat dann dem Ganzen noch das Krönchen aufgesetzt!

 

  

Die Meinung meiner Schwester:  (8 Jahre) 

Das Cover sieht sehr gruselig und geheimnisvoll  aus. Es zeigt Pelle von Pimpernell und das Haus Sternenblick.  Die dunklen Farben sehen ein wenig gruselig aus.  Pelle von Pimpernell ist ein toller Name und „ Der Geisterhund“ passt zum Buch! Das Buch ist sehr dick. Trotzdem hatte ich viel Spaß es zu lesen, auch wenn ich es am Anfang nicht so gerne lesen wollte.  Den Schreibstil fand ich sehr lustig und spannend!

 

Die meisten Kapitel Überschriften waren lustig und die Geschichte finde ich sehr witzig. In dem Buch ist viel passiert! Nur ein paar Sätze habe ich manchmal nicht verstanden. Am besten fand ich Pelle von Pimpernell und Winnie. Am Anfang fand ich es ein wenig traurig, weil Winnie gar nicht gemerkt, dass Pelle von Pimpernell noch als Geisterhund da ist. 

  

Diesen Geisterjäger fand ich ein wenig komisch! Er sah auch sehr merkwürdig und verrückt aus. Dafür sieht er aber wie ein echter Geisterjäger aus.  Das mit dem Geisterjäger fand ich aber ein bisschen langweilig. Es war zu lange beschrieben!

 

Auf den Bildern ist meistens Pelle von Pimpernell zu sehen. Das Ende war soooo schön!!!  Auch das Bild dazu war wundervoll! Das ist mein Lieblingsbild! Es gab nichts, was mich am Ende gestört hat!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0