Mia und das Wolkenschiff von Petra Kasch

Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH

ISBN: 978-3-473-36912-6
EAN: 9783473369126
Klappentext:
Ein Haus am Meer! Das neue Zuhause von Mia und ihren Eltern hat sogar einen eigenen Leuchtturm und eine Veranda direkt am Wasser. Eigentlich würde es Mia hier gut gefallen - wenn sie nur nicht so wasserscheu wäre. Ihre neuen Mitschüler sind nämlich richtige Wasserratten und zählen auf Mias Teilnahme am Schwimmwettbewerb. Doch dann taucht auf einmal ein alter Käpt’n auf. Und genau wie Mia hat er ein Geheimnis ...

 

Geschwister-Meinung:

 

Mia zieht mit ihren Eltern ans Meer. Sie haben eine große Villa namens Ellies Island geerbt. Mia hofft, dass sie endlich ein richtiges Zuhause finden,  denn davor sind sie schon so oft umgezogen. Sie lernt Lars kennen, der in ihre neue Klasse geht. Aber schon am ersten Schultag geht alles schief! Lars und die gesamte Klasse denken, dass Mia total gut schwimmen kann und am Wettkampf teilnimmt. Dabei  kann Mia gar nicht schwimmen.  Außerdem ist da noch ein Kapitän mit seinen Leuten, die behaupten Ellies Island gehöre ihnen. Mia steht vor einem Rätsel…

 

Ich habe das Buch mit meiner Schwester gelesen. Den Anfang fand sie etwas langweilig, deshalb habe ich ihr erst ein wenig vorgelesen. In der Mitte fand sie es dann spannend und schwärmte  mir nur so von dem Buch  vor.

 

Die Meinung meiner 8jährigen Schwester: 

Das Cover ist wirklich gut gelungen und  passt zum Buch.   Es zeigt den Leuchtturm wie Mia  gerade auf einem Segelschiff fährt.   Der Titel ist schön großgeschrieben und „Mia und das Wolkenschiff“ klingt schön.  Das Buch wurde von Seite für Seite aufregender und spannender.  

 

Der Anfang war für mich irgendwie langweilig und verwirrend.  Aber in der Mitte vom Buch wurde es dann viel spannender! Die Bilder sind gut gemalt, nur ich hätte mir bunte Bilder gewünscht.  Die Schrift ist groß genug für Kinder in meinem Alter. Ich finde es gut,  dass an der Seite des Kapitels  immer Leuchtturm  steht.   In der Geschichte ging es auch um die Freundschaft von Lars und Mia.

 

Meine Lieblingsfiguren waren Lars und Mia. Das Ende ging gut aus und ich hoffe, es gibt noch einen zweiten Teil von Mia.

 

 

 

Meine Meinung: 

Das Buch kann man auch noch mit 12 Jahren lesen und meine Schwester und ich sind beide einer Meinung. Ich fand im Gegensatz zu meiner Schwester den Anfang ganz in Ordnung, auch wenn es in der Mitte spannender wurde, weil mehr passierte. Das Buch hat sich sehr flüssig zu lesen.  Besonders die Rettungsaktion hat mich nicht mehr losgelassen.

  

Wir können das Buch nur empfehlen und finden, dass es für jedes Alter etwas ist.

  

Wir vergeben diesem Buch 5 Blumen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0