Schneegestöber - oder der Tag als Oma Grizabella verschwand von Patricia Schröder

ISBN: 978-3-649-66782-7

Verlag: Coppenrath Verlag

ab 10 Jahre

Seiten: 240

Format: 14,2 x 21 cm

Hardcover

Einband: mit Glitter

 

Klappentext:

 

Weihnachtsferien und ein großes Familientreffen auf einer kleinen Hallig. Alles könnte so schön sein auf der winzigen Insel mit den vielen Tieren: Leonie versteht sich prima mit ihrer Cousine Sünje, die Kinder toben jeden Tag mit Hund Kowalsky im Schnee herum und überhaupt ist es auf der Hallig mindestens so abenteuerlich wie bei Robinson Crusoe. Wenn sich nur Leonies miesepetrige Schwester nicht wie ein Stinkstiefel benehmen würde, ihre Oberzickencousine Klarissa sie in Ruhe ließe, Onkel Lothar seine Schicki-Micki-Tusnelda zu Hause gelassen hätte und Oma Grizabella nicht plötzlich wie vom Erdboden verschwunden wäre! Aber dann machen sich alle gemeinsam auf die Suche nach ihr. Und Leonie schmiedet einen Geheimplan, damit am Ende doch noch alles weihnachtlich schön wird. Eine turbulente Familiengeschichte, warmherzig und humorvoll erzählt.

 

Quelle: Coppenrath Verlag

 

Meine Meinung:

 

Leonie macht mit ihren Eltern und ihrer Teenager-Schwester Ferien bei ihrer Cousine auf einer Hallig. Auch ihre beliebte Oma Grizabella ist da. Auf der Hallig verbringt Leonie aufregende und lustige Zeiten mit ihrer Cousine Sünje. Doch Sünje macht ein großes  Geheimnis um Ludvig, der auf der Hallig hilft. Leonie will mehr über Ludvig erfahren. Außerdem  hat Onkel Lothar eine neue Freundin, die ziemlich tussig ist: Sandrina. Sünje und Leonie finden schließlich heraus, dass Sandrina ein böses Geheimnis hütet...Mehr verrate ich euch nicht. 

Was eine Hallig ist, musste ich erst einmal nachschauen:  Also, eine Hallig ist eine kleine Insel im Wattenmeer an der Nordsee und es gibt keinen Deich, der vor Sturmfluten schützt. Deswegen sind die Häuser auf Hügeln gebaut, die man Warften nennt. Sünje hat Glück auf so einer Insel zu wohnen. Ich finde es ist ein Traum!

Zum Cover: Das Cover finde ich wunderschön. Wenn man es in der Hand hält, glitzern die vielen kleinen Schneeflocken. Leonie und der Hund Kowalski sind vorne abgebildet.

Zum Titel: Schneegestöber ist ein toller Titel, jedoch fand ich den Rest "der Tag als Oma Grizabella verschwand" nicht so passend. Irgendwie hatte ich dadurch eine andere Geschichte erwartet.

Zum Schreibstil: Ich bin ein großer Fan von Patricia Schröders Schreibstil und auch hier war er wie immer einfach toll. Besonders Leonie war meine Lieblingsfigur und ich war immer bei ihr. Sünje hat oft viel Spaß gemacht, war aber manchmal auch ein klitzekleines bisschen gemein und hat ihre Streiche getrieben. Trotzdem war sie sympathisch. Ich wusste nicht, ob ich Ludvig mag oder nicht, aber am Ende mochte ich ihn doch. Meine absolute Lieblingsfigur war jedoch Kowalski, der Hund und ich habe ihn mir genauso vorgestellt, wie er auf dem Cover abgebildet ist.

Ich empfehle Schneegestöber allen Kindern, die gerne winterliche Geschichten lesen und vergebe

4,5 Blumen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0